Deine Farben - deine Inspiration

Gerade in den Onlinewelten und in der heutigen Zeit spielen Farben und Bilder eine wichtige Rolle. Die Farben sollen auffallen aber nicht dominieren, sollen zu einem und seinem Business passen aber auch nicht zu schnell wieder vergehen. Dazu gehört dann nicht nur eine Farbe sondern gleich mehrere. Man braucht ja eine Unterscheidung zwischen Headline / Hauptbusiness und zwischen Unterpunkten, Zitaten, Hinweisen und was es nicht noch alles gibt.

Dazu kommt noch, dass unser Kopf im Frühling immer mehr nach frischen Farben verlangt nach der grauen und meist dunklen Zeit. Verständlich also, dass wenn du im Frühling dich nach Farben orientierst du meist Farbenfroher dich umschauen wirst anstelle im Herbst. 

Bedenke also, deine Farben sollen zeitlos sein, angenehm und deine Ansprüche, Werte und Vorstellungen unterstreichen und unterstützen.

Du siehst also, es gibt einiges zu bedenken.

Die ersten Farbüberlegungen

Was sind die Werte die deine Farben darstellen soll?
Für dich, für dein Business. Du musst noch nicht schauen was "üblich" ist für deinen Bereich. Entscheide erst einmal für dich. 

Bist du ein visueller Mensch am PC, dann mach dir am einfachsten ein Worddokument auf und färbe ein paar Flächen und Textzeilen ein.

Bist du eher noch auf Papier, dann drucke dir die Seite aus. 

Spiele mit Größe und Form mit deinen Farben

Der Grund hierfür ist, eine Farbe wirkt auf der Fläche anders wie in kleinen Elementen. Ist sie denn noch gut erkennbar, ist sie dominant, kann ich sie lange anschauen ohne zu zweifeln?
Diese Fragen solltest du dir stellen.

Nun hast du deine erste Hauptfarbe bestimmt!


Deine ergänzenden Farben

Nun benötigen wir aber noch ein paar Mitspieler um eine Einheit in den Farben zu erhalten.

Es gibt nun mehrere Möglichkeiten die passenden Farben hierzu zu finden:

  • über deine Bilder
  • über die Komplementär Farben
  • über Farbpaletten


Deine Bilder - erstelle ein Moodboard


Der einfachste Weg ein Moodboard zu erstellen ist, gehe in Canva, suche in den Vorlagen Moodboard, verwende ein Moodborad mit Bildern und Farbfeldern.

Moodboard - farbwelt Silu Social Media






Platziere deine Bilder in den dafür vorgesehenen Platzhaltern. Versichere dich das keine Bildbearbeitung aktiviert ist. Gehe nun auf die Farbfelder und ändere die Farben. Verwende dafür die Option: Fotofarben. Nun werden dir die wichtigsten Farben des jeweiligen Bild angezeigt. Entscheide dich für die Farbe die dich anspricht.
In meinem Moodboard sind nur die Hauptbilder verwendet. Du kannst dies natürlich pro Bildergruppe/Thema wieder holen.




Über die Komplementärfarben


Verwenden dafür einfach die passenden Programm. Diese findest du zum Glück mittlerweile online. So kannst du dir auch gleich anschauen wie die Farben bei dein Farbfehlsichtigkeit dargestellt werden und was wäre wenn es in den schwarz/weiß-Bereich geht, besteht dort ein Abstand der groß genug ist. 

Bei Farbflächen und Schriften in Farbe empfiehlt es sich immer den Kontrast / Lesbarkeit zu überprüfen. Der beste Inhalt bringt nichts, wenn er nicht lesbar oder nur schwer lesbar ist.

Adobe Color
gib deine Hauptfarbe ein und lass dir anzeigen welche Farben Komplementär und Tertiär wären.

Adobe Color - finde deinen Mitspieler in den Farben

Grab Website Colors
Hier kannst du dir Farben von Websites anzeigen lassen die dir gefallen, bedenke aber nicht kopieren nur inspirieren....


Farbpaletten

Die größte Auswahl an Möglichkeiten bieten dir die Farbpaletten, aber Vorsicht, man kann sich in soviel unendlich schönen Farben und Farbtönen verlieren. Man benötigt dann auch immer die passenden Bilder und Aufbauten dazu, aber zum inspirieren ein Traum, oder auch um festzustellen was man gar nicht sein möchte.


Color Hunt

ColorDrop

Color Palettes

Adobe Color

HueSnap


Anmerkung von mir zum Schluss:

Die Mischung aus allem macht es. Einfacher wird es tatsächlich wenn man seine Hauptfarbe erst einmal festlegt. Die Hauptfarbe ist Dreh- und Angelpunkt. Diese wird dich, dein Business prägen und zwar in allen Medien: ob WEB, ob App, ob print ob am Schluss sogar am Auto. Sei dir dessen bewusst du kannst nicht alle Jahre deine Farbe ändern oder gar nach Jahreszeit. Sie muss zeitlos und für sich sprechen und dir gut tun und es bedeutet nicht, nur weil alle anderen sie nicht verwenden das sie dann nicht für dich das richtige ist.

Entscheide mit Herz und Verstand.
Lass mich gerne daran teilhaben ich freu mich auf dich,


Silu Social Media
Visibility - Sichtbar werden
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram
LinkedIn