Bilder, Bildlizenzen und kostenfreie Bilddatenbanken. 

Bilder: Was ist erlaubt, was ist eine Lizenz und was ist das Urheberecht

--- Dies ist keine Rechtsberatung und kann nicht verwendet werden für Lizenzstreitigkeiten. Änderungen über das Urheberrecht oder die Bilder in Bilddatenbanken sind immer in der Obhut desjenigen der die Bilder oder Bilddatenbanken einsetzt. Dies ist mein eigenes Wissen welches immer erweitert wird, ich freu mich also über Anmerkungen.----

Erlaubt ist leider nicht immer was gefällt. Bei Bildern muss man vorsichtig sein. Es gibt im Netz jede Menge Bilddatenbanken zur Verwendung von kostenlosen Bildern. Dies bedeutet aber nicht, dass man die Bilder immer und überall einsetzten darf und bei einigen darf man diese auch nicht verändern. Wichtig ist gleich, Bilder, welche von kostenlosen Bilddaten kommen dürfen auf keinen Fall in einer eigenen Datenbank gespeichert werden oder gar verkauft werden.
Kostenlos ist auch nicht immer kostenlos und schon gar nicht kostenlos für alle Medien. Gerade im Bereich Social Media (Facebook, Instagram, Pinterest und Co.) muss man mit dem Einsatz und der Verwendung von Bilder vorsichtig sein. Bitte lies dir vor jeder Nutzung von Bildern durch, was verlangt wird und wo du genau die Bilder einsetzen darfst. Bist du dir unsicher, dann verwende das Bild lieber nicht. Halte dich auch die Angaben zur Nennung des Urhebers, auch wenn es nicht immer schön aussieht, es ist aber deine Pflicht den Urheber zu nennen wenn er dir dafür seine Bilder zur Verfügung stellt. Es it auch eine schöne Geste, wenn man Bilder von freien Bilddatenbanken verwendet, dem Ersteller wenigstens auf Instagram und Co zu folgen. Am bestens sind natürlich die eigenen Bilder, aber nicht für jeden Moment gibt es das passende Bild. Wichtig ist auch, keine Logo, Marke oder geschützte Objekt zu verwenden. Keine Personen ohne ihre Zustimmung veröffentlichen. Du brauchst die schriftliche Genehmigung für die Veröffentlichung ansonsten lieber keine Personenbilder verwenden auch wenn diese auf Plattformen angeboten werden, keiner weiß ob der Urheber auch davon in Kenntnis gesetzt wurde. Deswegen Vorsicht beim Einsatz von Bildern mit Personen.

Bildlizenzen käuflich erwerben – auf was musst du achten

Um bestimmte Rechte an Bilder zu erwerben, können Lizenzen bei Bildagenturen oder Stockfoto-Anbietern erworben werden. Es Lizenzen, die nur eine zeitlich und inhaltlich begrenzte Verwendung erlauben und andere, bei denen ein umfangreiches Rechtepaket für unbestimmte Zeit übertragen wird. Letztere werden auch als lizenzfreie Bilder bezeichnet. Du siehst also, schon hier gibt es große Unterschiede. Die Bildlizenzen räumen also Art und Umfang der erlaubten Nutzung ein. Ebenfalls wichtig beim Bilderkauf: Du darfst das Bild benützen, aber du hast nicht das Urheberecht gekauft. Du darfst das Bild somit auch nicht als dein Eigentum oder deine Schöpfung ausgeben.

Das Urheberrecht und das Nutzungsrecht - Gegenübergestellt

Das Urheberrecht steht automatisch dem Schöpfer eines Werkes, z. B. eines Bildes, zu. Es umfasst mehrere Rechte. Dazu gehören unter anderem die Anerkennung der Urheberschaft (die Nennung des Urhebers) und das Vervielfältigungsrecht. Das Urheberrecht kann in Deutschland nicht veräußert oder übertragen werden. Das ist nicht in allen Ländern gleich geregelt, ein Übergang des Urheberrechts ist beispielsweise in der Schweiz möglich. Der Urheber kann anderen jedoch stets Nutzungs- und Verwertungsrechte zugestehen. Über Bildportale und Stockfoto-Anbieter können Unternehmen also Nutzungsrechte an bestimmten Fotos erwerben. Art und Umfang dieser Rechte sind sehr unterschiedlich.

Was solltest du nun beim Kauf eines Bildes beachten

Nennung des Urhebers: Grundsätzlich muss der Urheber eines Bildes genannt werden, und zwar genau so, wie es der Stockfoto-Anbieter, die Agentur oder der Fotograf selbst vorschreibt. Hier bestehen von Anbieter zu Anbieter Unterschiede. In den meisten Fällen muss die Nennung direkt am Bild erfolgen. Eine Liste im Impressum reicht hierbei nicht aus. Man kann es im Impressum wiederholen, aber der Urheber gehört zum Bild.

Nutzungsrechte: Wie lange und wo darf ich das Bild verwenden? Speicher dir die Lizenz ab und notiere die Angaben beim Bild damit auch dein Kollege im Bilde ist über die Art der Lizenz und den Einsatz. Die Bilder dürfen nicht in frei zugänglichen Bilddatenbanken gespeichert werden.

Bilder bearbeiten: Für die Bearbeitung eines Fotos muss das entsprechende Recht eingeräumt worden sein. Es empfiehlt sich, die Vertragsbedingungen genau zu prüfen. Übrigens: Das reine Verkleinern eines Bildes gilt nicht als Bearbeitung.

Creative Commons

auf der Offiziellen Seiten: Mehr über die Lizenzen - Creative Commons erfahren. Hier finden sie die Original Beschreibungen und Lizenzverträge. Ich habe sie nur der Vollständigkeit hier übernommen. Die folgenden Texte sind nicht von mir und sind keine Rechtstexte, informier dich immer beim jeweiligen Bild was erlaubt ist.

Die Lizenzen

Namensnennung
CC BY

Diese Lizenz ermöglicht es anderen, Ihre Arbeit zu verteilen, zu verändern, anzupassen und auf Ihr Werk aufzubauen, sogar kommerziell, solange sie Ihnen die ursprüngliche Kreation zuschreiben. Empfohlen für maximale Verbreitung und Verwendung von lizenziertem Material.

Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
CC BY-SA

Diese Lizenz ermöglicht es anderen, Ihre Arbeit auch für kommerzielle Zwecke zu ändern, anzupassen und darauf aufzubauen, solange sie Ihnen gutschreiben und ihre neuen Kreationen zu den gleichen Bedingungen lizenzieren. Diese Lizenz wird oft mit "copyleft" freien und Open-Source-Software-Lizenzen verglichen. Alle neuen Werke, die auf Ihrem werkbasierten, werden die gleiche Lizenz tragen, so dass alle Derivate auch eine kommerzielle Nutzung zulassen. Dies ist die Lizenz, die von Wikipedia verwendet wird, und wird für Materialien empfohlen, die von der Einbeziehung von Inhalten aus Wikipedia und ähnlich lizenzierten Projekten profitieren würden.

Namensnennung-Keine Bearbeitung
CC BY-ND

Mit dieser Lizenz können andere das Werk für jeden Zweck wiederverwenden, auch kommerziell; Sie kann jedoch nicht in angepasster Form mit anderen geteilt werden, und Sie müssen Ihnen Anerkennung zollen/bezahlen.

Namensnennung-Nicht kommerziell
CC BY-NC

Diese Lizenz ermöglicht es anderen, Ihre Arbeit nicht kommerziell zu remixen, anzupassen und darauf aufzubauen, und obwohl ihre neuen Werke Sie ebenfalls anerkennen und nicht-kommerziell sein müssen, müssen sie ihre abgeleiteten Werke nicht zu den gleichen Bedingungen lizenzieren.

Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
CC BY-NC-SA

Diese Lizenz ermöglicht es anderen, Ihre Arbeit nicht kommerziell zu remixen, anzupassen und darauf aufzubauen, solange sie Ihnen gutschreiben und ihre neuen Kreationen zu den gleichen Bedingungen lizenzieren.

Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung
CC BY-NC-ND

Dies ist die restriktivste unserer sechs Kernlizenzen. Sie erlaubt lediglich Download und Weiterverteilung des Werkes unter Nennung Ihres Namens, jedoch keinerlei Bearbeitung oder kommerzielle Nutzung.

“No Rights Reserved”
CC0

CC0 ermöglicht es Wissenschaftlern, Pädagogen, Künstlern und anderen Urhebern und Eigentümern urheberrechtlich oder datenbankgeschützter Inhalte, auf diese Interessen an ihren Werken zu verzichten und sie damit so vollständig wie möglich in die Öffentlichkeit zu stellen, so dass andere die Werke frei und uneingeschränkt urheberrechtlich oder datenbankrechtlich nutzen können.

Im Gegensatz zu den CZ-Lizenzen, die es Dencopyright-Inhabern ermöglichen, aus einer Reihe von Berechtigungen zu wählen und gleichzeitig ihr Urheberrecht zu behalten, ermöglicht CC0 eine weitere Wahl – die Entscheidung, sich gegen Den Urheberrechts- und Datenbankschutz zu entscheiden, und die exklusiven Rechte, die den Urhebern automatisch gewährt werden – die "keine Rechte vorbehalten" Alternative zu unseren Lizenzen.CC0 hilft, dieses Problem zu lösen, indem es den Urhebern eine Möglichkeit gibt, auf alle Urheberrechte und verwandten Rechte an ihren Werken im gesetzlich zulässigen Umfang zu verzichten, achte hier bitte auf das was in deinem Land (Deutschland kann das Urheberecht nicht abgetreten werden!). CC0 ist ein universelles Instrument, das nicht an die Gesetze einer bestimmten Gerichtsbarkeit angepasst ist, ähnlich wie viele Open-Source-Softwarelizenzen.

Verwendung von CC0

Im Gegensatz zur Public Domain Mark sollte CC0 nicht verwendet werden, um Werke zu kennzeichnen, die bereits frei von bekannten Urheberrechts- und Datenbankbeschränkungen sind, und im öffentlichen Bereich auf der ganzen Welt. Es kann jedoch verwendet werden, um auf Urheberrechte und Datenbankrechte zu verzichten, soweit Sie diese Rechte an Ihrer Arbeit nach den Gesetzen von mindestens einer Gerichtsbarkeit haben können, auch wenn Ihre Arbeit in anderen Ländern frei von Einschränkungen ist. Dies verdeutlicht den Status Ihrer Arbeit eindeutig weltweit und erleichtert die Wiederverwendung.

Die CC0 Lizenz sollte also nur für deine eigenen Projekte verwendet werden. Bedeutet auch, jeder muss sich seine Bilder von den Bilddatenbanken selbst laden und mit der Lizenz einverstanden sein.


Die kostenpflichtigen wie AdobeStock, shutterstock, iphoto und weitere sind bekannt.

Hier nun drei Links zu kostenfreien Bilddatenbanken.

Pixabay

Lizenzen von pixbay hier der direkt Link, achte auf Änderungen.

Pexels

Lizenzen von Pexels hier direkt der Link, achte auf Änderungen.

Freepik

Lizenzen von freepik hier der direkte Link, bei freepik gibt es auch kostenpflichtige Bilder,
achte auf Änderungen. 


Danke das du bis hier her gelesen hast, ja das Thema ist staubtrocken, ganz im Gegensatz zu den Bildern, aber es ist wichtig das du Bescheid weißt wie es mit Lizenzen zu geht und auf was du achten musst! Informier dich also immer vor der Benutzung eines Bildes was erlaubt ist und welche Pflichten für dich entstehen.

Silu Social Media
Visibility - Sichtbar werden
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram
LinkedIn