Bilder - Datengröße - Ladezeit der Website

Gestern hast du dir deine Bilder ausgesucht. Bei dem ein oder anderen gefällt dir vielleicht die Farbe nicht, es spricht also nichts dagegen, wenn nicht gerade bei der Seite die du die Bilder geholt hast dies untersagt, die Bilder nachzubearbeiten. Wichtig, du darfst kein Bild ins Negative verfälschen oder mit Marken in Verbindung bringen die nichts damit zu tun haben. Achte auch drauf keine Person direkt mit drauf zu haben von der du nicht zu 100% die Erlaubnis dazu hast. Sind auf Schuhe, Kleidung oder ähnlichem deutlich die Marke /Hersteller zu erkennen, sei vorsichtig. Nicht jeder Markenhersteller findet das gut. Schau dann lieber nach neutralen Bildern oder Bildern wo Personen und Markenzeichen unkenntlich gemacht wurden. Es gibt jede Menge Online Tools zur Bearbeitung. Teste aus was du brauchst, achte beim speichern auf die Bildqualität. Die Bilder dürfen auch nicht zu groß werden, damit deine Website nicht zu langsam beim laden auf Mobilenendgeräten oder PCs ist. Dies führt meist dazu das der Besucher die Seite wieder schließt bevor sie richtig geöffnet wurde.

Kostenlose Tools zur Bildbearbeitung findest du hier

platzfüllenden Bildern Bildgröße von 1920 x 1280 Pixel

Bilder im Vorfeld verkleinern, nicht über die Website (Backend)

und komprimiert abspeichern als jpeg mit max. Qualität oder viele Programme bieten die Option für „Web speichern“. Verwende die Option „speichern unter“ um die Originalbilder weiter verwenden zu können, vielleicht für einen Flyer oder eine Anzeige in Magazin und/oder Zeitung.

Wenn du deine Bilder bereits optimal gespeichert hast, kannst du mit der Software TinyJPG noch zusätzlich eine verstärkte Komprimierung ohne Qualitätsverlust herausholen.

Silu Social Media
Visibility - Sichtbar werden
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram
LinkedIn