Das Wichtigste zuerst

Heute definieren wir deine Struktur, deinen Aufbau nochmals genauer. Wir ordnen neu.
 Du hattest dir ja schon eine grobe Struktur aufgemalt, richtig? Wenn nicht, dann mach das nun zuerst,
Zeichne eine grobe Skizze von deiner Startseite oder jeder anderen Seite die dir wichtig ist. Schreibe alle Themen/Bereich auf, die auf dieser Seite erscheinen sollen.

Bist du Zeitungsleser? – Ja dann kann ich dir den folgenden Begriff einfach erklären, der stammt nämlich aus dem guten alten Print und genauer gesagt aus der Zeitungsproduktion.

Above the fold

Bedeutet: Alles wichtige muss über dem „knick“ dem Falz stehen! 

Warum? Jemand der eine Zeitung am Kiosk kaufen möchte, schlägt die Zeitung nie komplett auf, es muss also alles wichtige Interessante anziehende auf der oberen Hälfte zu sehen sein. Weiter unten fällt es nur demjenigen auf der die Zeitung sowie so kauft.

Und was bedeutet das nun für deine Website:

Alles was oben steht und man lesen kann ohne zu scrollen,
wir gehen jetzt vom Laptop/Tablet aus, ist „above the fold“ und somit wichtig.

Schau dir also deine Skizze an.

Was ist für dich und deine Besucher wichtig? Das muss also oben stehen, alles Unwichtigere darf nach unten.

Bedenke auch, immer gut sichtbar muss Impressum, Datenschutz, AGB und Kontakt sein. Impressum und Datenschutz dürfen aber gerne auch ganz nach unten in den Fußbereich, den sogenannten Footer.

So ergibt sich folgende Struktur für dich:

Header: sichtbar oben und meist beinhaltet es die Navigation, den Kontakt und die Such-Option

Body: hier „above the fold“ alles Wichtige, je weiter nach unten desto unwichtiger für den Besucher

Footer: Fuß Bereich, gerne benützt für Links zu Datenschutz, Impressum, Cookies, Copyright

Überarbeite nun deine Skizze noch einmal. Bist du zufrieden? Würdest du alles Wichtige auf einen Blick sehen? Übersichtlich? Der Leser beginnt Links oben... und arbeitet sich nach rechts unten.

Silu Social Media
Visibility - Sichtbar werden
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram
LinkedIn